370 Inputs
Für den Start in den Tag

Unser Buch (s)word2go, das Praveen und ich zum Großteil 2016 geschrieben haben, steht seit diesem Jahr als Ebook zur Verfügung. Kostenlos kannst du aber die meisten Kapitel hier lesen. Das Buch soll uns helfen, die Welt mit anderen Augen zu betrachten und entsprechend erfolgreicher und besser zu leben. Es ist in kleinen Portionen auch für die Zeiten geeignet, in denen wir viel zu tun haben.

4 Inputs
als Leseprobe für Newcomer

Gott nimmt dich auf!

Den Schrei der Wehrlosen überhört er(der HERR) nicht, und keine Bluttat lässt er ungestraft.

Psalm 9,13

Hab keine Angst, dass ich dir jetzt Gottes Strafe androhen will. Dieses Buch sollte dich ja ermutigen. Vielmehr möchte ich, dass du dich nicht vor Gott schämst, denn wir müssen doch zugeben, dass jeder von uns manchmal wehr- und machtlos ist. Wenn wir das erkennen und wieder anfangen zu Gott zu schreien, dann wird er uns sicher helfen. Wenn wir dem Feind befehlen wollen zu verschwinden, müssen wir ja auch erst erkennen, dass er da ist. Gott gibt uns durchaus Hilfe und Kraft, wir müssen nur unseren Stolz ablegen und ihm sagen, dass wir Hilfe brauchen, dann wird Gott sich mit seiner Macht gegen den Feind stellen und ihm zeigen, wie groß er ist. Keine Angst Gott lehnt dich nicht ab, weil du zu schwach bist. Keiner wäre stark genug!

Gott, hilf mir, dir zu vertrauen, dass ich mich nicht vor dir schämen muss. Ich glaube, dass du mir helfen kannst und will diese Hilfe heute in Anspruch nehmen. Allein bin ich so schwach, mache du mich also stark.

Unwahrscheinlich

Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht und Größe sehen und erfahren können. Sie haben also keine Entschuldigung.

Römer 2,16

Hast du dich je gefragt, warum man sich nicht für die Gute Botschaft (Evangelium) schämen muss. Mir fehlten sehr oft die Argumente und oft Versucht der Feind, mich heute noch zum zweifeln zu bringen, doch dieser Vers scheint mir die Lösung zu sein: Jeder könnte an Gott glauben, die Evolutionstheorie (Makroevolution) ist nur eine Ausrede eines Menschen, der nicht glauben will. Es besteht keinerlei Beweis gegen die Existenz eines Gottes, und der beste Beweis ist doch immer noch das fehlen eines Gegenbeweises. Du musst gar nicht zweifeln. Alle Theorien, die nicht mit der Bibel übereinstimmen können falsch sein, und sind es wahrscheinlich. Denn Allein die Wahrscheinlichkeit, dass sich alle prophetischen Wortea, die in der Bibel stehen, zufällig erfüllt haben, ist geringer als 1,7 mal 10-986. Alle Zweifel an der Bibel sind somit unwahrscheinlich und du musst dich nicht auf sie einlassen.

Vater, ich danke dir, dass du so viele Dinge auf der Welt gemacht hast, die deine Existenz belegen. Hilf mir, nicht an dir zu zweifeln und mich nicht für dich und das, was ich glaube, zu schämen.

Mit dem Herzen

Nein, ein wahrer Jude ist der, dessen Herz vor Gott gerecht ist. Und die wahre Beschneidung ist keine äußere Handlung, sondern eine Veränderung des Herzens durch den Geist Gottes und geschieht nicht durch Einhaltung jedes einzelnen Buchstabens des Gesetzes. Wer diese Veränderung erfahren hat, bekommt die Anerkennung Gottes und nicht die der Menschen.

Römer 2,29

Achte auf dein Herz, denn das Herz ist das, was Gott sich ansieht und wonach du beurteilt wirst. Oft schafft der Feind es, uns zu vermitteln, dass wir zu schlecht für eine Freundschaft mit Gott sind, und wir glauben ihm, obwohl er lügt. Natürlich ist es gut den Rat zu befolgen, den Gott uns in seinem Wort gibt, aber danach werden wir nicht beurteilt. Was wichtig ist, ist die Einstellung unseres Herzens, das sogenannte „Feuer“, welches in uns für Gott brennt. Und damit wir noch weniger Stress haben, müssen wir das Feuer nicht selbst anfachen, sondern Gottes Geist übernimmt das für uns. Du musst dich nicht schlecht fühlen, denn du wirst, nur durch deine Entscheidung für Gott, vom Heiligen Geist an deinem Herzen „beschnitten“/veredelt und wirst dadurch, ohne die strikte Einhaltung von Gesetzen, ein HEILIGES KIND GOTTES.

Papa, danke, dass du mich heilig machst ohne, dass ich mich anstrengen muss. Verzeih mir, dass ich mich und andere nach strikten religiösen Gesetzen verurteilt habe und hilf mir, damit ich die neue Identität als dein geheiligtes Kind, die du mir und allen anderen Gläubigen gegeben hast, sehen kann.

Entspannter Fortschritt

Wäre es dann nicht viel besser, nach dem Motto zu leben: "Lasst uns das Böse tun, denn es kommt ja letztlich das Gute dabei heraus!"? Das legen mir einige in den Mund und verleumden mich damit. Sie alle bekommen von Gott ihre gerechte Strafe.

Römer 3,8

Du musst dir, wie ich bisher geschrieben habe, keinen Stress machen, weil du viele Fehler machst. Jetzt sollst du jedoch nicht absichtlich viele Fehler machen, um anderen zu zeigen, dass Gott dir immer vergibt. Du solltest dich zwar entspannen, aber, aus dieser Entspannung heraus, weil du weißt, dass du nicht verurteilt wirst, wenn du versagst, Das richtige tun. Du hast also jetzt die Ermutigung sehr viel gutes zu tun, weil selbst, wenn du dann versehentlich für kurze Zeit auf einen falschen Weg gerätst, das dir nicht großartig schaden wird. Du musst also keine Angst vor Fehlern haben, sie jedoch, um so mehr, hassen und versuchen, sie nicht zu tun. Ich mache auch immer noch Fehler, aber ich versuche sie zu vermeiden. Das ist meines Erachtens ein guter Anfang.

Papa, danke, dass du mir helfen wirst, wenige Fehler zu machen und dass es dir nichts ausmacht, ob ich viel falsch gemacht habe, wenn ich zu dir komme. Bitte hilf mir, die Fehler immer mehr zu hassen, damit ich sie nicht mehr mache, aber lass mich die gemachten Fehler nicht mehr sehen, weil du sie weggenommen hast.